Hartmann GmbH
Office & Objekt
Bahnhofstraße 12
14943 Luckenwalde
Tel.: 0 33 71 / 40 30 - 0
Fax: 0 33 71 / 40 30 - 20
www.hartmann-office.com
info@hartmann-office.com

Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 8 Uhr - 17 Uhr
und nach Vereinbarung

Ergonomische Arbeitsplätze

Faktoren und Ziele für ergonomische Arbeitsplätze

Wenn Büromöbel, Bürostühle und Arbeitsmaterialien nicht an die Erfordernisse des Arbeitnehmers ausgerichtet sind, werden gesundheitliche Beschwerden wie Rücken-, Kopf- und Schulterschmerzen die Folge sein. Resultierend daraus nehmen Krankheitstage zu und die Motivation und Leistungsbereitschaft Ihrer Mitarbeiter wird abnehmen.

Statistik der im Jahr 2004 aufgetretenen gesundheitlichen Beschwerden von Arbeitnehmern.

In Deutschland klagen laut Bundesanstalt für Arbeitsschutz (BAuA) fast die Hälfte aller Arbeitnehmer im Büro und Verwaltung über Rückenschmerzen (46 Prozent), oft gehen Schulter- und Nackenschmerzen in Kombination einher. Grund hierfür ist häufig der Büroarbeitsplatz. Schreibtisch, Bürostuhl und Arbeitsmittel sind nicht optimal auf den individuellen Nutzer angepasst.

Statistik der Ausfalltage aufgrund gesundheitlicher Beschwerden

Ergonomische Büroarbeitsplätze sollten unter Berücksichtigung folgender Faktoren konzipiert werden

  • Bürostuhl (Sitzhaltung)
  • Schreibtisch (Sitzhaltung)
  • Arbeitsmaterialien (Tastatur, Bildschirm und Unterlagen)
  • Beleuchtung
  • Blendung und Reflexionen (Fenster, Sonneneinstrahlung)
  • Klima (Hitze, Kälte und Zugluft)
  • Akustische Belastungen (Kollegen, Besucherverkehr, Maschinen und Stress)

Schon während der Büroraumplanung müssen alle Faktoren in ein ganzheitliches Büroraum-Konzept einfließen um den Büroarbeitsplatz von störenden Einflüssen  zu befreien. Ziel ist es eine möglichst geringe Beeinflussung für jeden einzelnen Mitarbeiter zu erzielen.

Staatliche Bezuschussung für ergonomische Büromöbel und Bürostühle

Mitunter werden die Kosten für einen neuen ergonomischen Bürodrehstuhl von der Rentenversicherung getragen. Mitarbeiter müssen diese Erstattung selbst beantragen. Antragsteller sollten bereits 15 Jahre Rentenbeiträge gezahlt haben.